Aktuelles

In der Zeit der Corona-Pandemie stehen Familien vor vielfältigen Herausforderungen. Wie erkläre ich meinem Kind die aktuelle Situation? Wie kann ich mich in verschiedenen Situationen verhalten? Wo erhalte ich Hilfe? Für solche und weitere Fragen stehen im Landkreis Meißen die Erziehungs- und Familienberatungsstellen mit Rat zur Seite.

„Hilfen aus einer Hand“ Volkssolidarität KV Riesa e.V

Tel.: 0 35 25 / 73 10 37
E-Mail: jugendhilfeprojekt-rie-grh@volkssolidaritaet.de

Die Beratungsstelle bietet jeweilig Montag und Mittwoch in der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr die Vergabe von Telefonterminen zur Elternberatung an. Die Beratungsstelle ist auch außerhalb der Termine telefonisch erreichbar.

Erziehungs- und Familienberatungsstelle Meißen des Trägerwerk Soziale Dienste gGmbH

Tel.:03521 / 73 24 59
E-Mal: efb-meissen@traegerwerk-sachsen.de

Ein paar Tipp für die turbulenten Zeiten erhalten Sie hier:

Familientelefon MeiLe-Projekt des Kinderland Sachsen e.V.

Tel.: 03521 / 40 59 17
Tel.: 0174 / 352 90 70

Mo.-Do.: 09.00 – 12.00 Uhr; 13.00 – 16.00 Uhr
Fr.: 09.00 – 12.00 Uhr

Aufgrund des Corona-Virus sind viele Kinder zu Hause und können nicht mit ihren Freunden spielen.  Das fällt allen schwer. Für alle Kinder gibt es jetzt die Aktion „Regenbogen gegen Corona“.  Dabei werden Regenbogenbilder gemalt und in den Fenstern aufgehängt. Sie sagen damit „Wir bleiben zu Hause“.  Sehen die Kinder in den anderen Fenstern viele bunte Regenbögen, so wissen sie, dass es vielen Kindern so geht wie ihnen.

Also ran an die Stifte!

Corona-Zeiten - wo gibt es jetzt Beratung für Familien?

Auch wenn viele Beratungsstellen für ein persönliches Gespräch geschlossen sind, so stehen viele aktuell per Telefon, E-Mail oder Live-Chat ratsuchenden Familien zur Verfügung.

Hier finden Sie eine Übersicht:

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Corona-Zeiten: Informationen des BMFSFJ zu staatlichen Hilfen und Serviceangeboten

Auf der Seite des Bundesfamilienministeriums finden Sie zahlreiche Informationen und Antworten rund um die Organisation des Alltags, zu staatlichen Hilfen und Serviceangeboten während der Corona-Zeit.

https://www.bmfsfj.de/corona

Um Eltern und ihre Kinder in der Corona-Zeit zu unterstützen, hat das Bundesfamilienministerium den Notfall-Kinderzuschlag zum 01.04.2020 gestartet.

Berechnungsgrundlage für den Notfall-KiZ ist der letzte Monat vor der Antragsstellung. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 Euro ausmachen. Prüfen Sie Ihren Anspruch unter:

http://www.notfall-kiz.de 

 

Im Rahmen der Umsetzung des Regionalen Gesamtkonzeptes „Frühe Hilfen und präventiver Kinderschutz“ setzt das Kreisjugendamt Meißen Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen zur Unterstützung von Schwangeren sowie Familien mit Kleinkindern ein.

Zur Weiterentwicklung der Strukturen der Frühen Hilfen möchte das Kreisjugendamt Meißen weitere Träger bzw. freie Mitarbeiter*innen gewinnen, welche im Auftrag des Kreisjugendamtes Leistungen der psychosozialen Unterstützung von Familien erbringen.

Interessierte können bis zum 13. September 2019 ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt bekunden.

#Elternabend: Die Veranstaltungsreihe der Verbraucherzentrale - KIDS UND SPIELE-APPS: AUSPROBIEREN, DOSIEREN, VERSTEHEN

„Mama, darf ich auf dem Handy spielen?“ ist die Frage, auf die viele Eltern und Pädagog*innen die richtige Antwort finden möchten. Denn Fakt ist: Bereits jedes zweite Kind im Grundschulalter nutzt das eigene Smartphone oder das der Eltern zum Spielen.

Wie holt man Kinder in ihrer Lebenswelt ab und bietet ihnen altersgerechte Spiele an, die sie nicht überfordern? Wann ist das richtige Zeitmaß überschritten? Wie umschifft man Fallstricke und teure Kosten? Und welche Lösungen und Tipps haben Expert*innen, wenn es um die Auswahl von  geeigneten Spiele-Apps für Kinder geht?

Wann:            13. Mai 2019 18 bis 20 Uhr
Wo:                Verbraucherzentrale in Meißen, Gerbergasse 5

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres!

Damit sich alle Familien einen Urlaub leisten können, werden sie vom Freistaat Sachsen unterstützt. Dabei sollte der Urlaub zwischen 7- 14 Tagen dauern und in Deutschland in einer Familienferienstätte oder z. B. auf Bauernhöfen oder in Ferienwohnungen verbracht werden. Der Urlaubszuschuss kann beim Diakonischen Werk Meißen beantragt werden. Bitte lassen Sie sich dort beraten, da die Berechnung sehr kompliziert ist. Die Förderung beträgt je Familienmitglied und Aufenthaltstag neun Euro. Der Antrag muss rechtzeitig vor Urlaubsbeginn gestellt werden

 

Beratungszeiten beim Diakonischen Werk, KirchenBezirksSozialarbeit (Johannesstraße 9, 01662 Meißen):

dienstags von 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00 Uhr

donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr

http://www.diakonie-meissen.de/cgi-bin/vm/vio.matrix?kd=cc00877b6806558&or=498781365

Informationsveranstaltung zum Thema Drogen und Sucht
 
Wann: am 04.04.2019, ab 18.00 Uhr
Wo: Radebeuler Kulturbahnhof

Ab 19.00 Uhr hält Herr Kaanen, der Chefarzt der Fachklinik in Weinböhla,
einen Informationsvortrag zum Thema „Drogen und Sucht“.

Für interessierte Bürger und Bürgerinnen sowie Fachkräfte stehen Ansprechpartner_innen der Suchtberatungsstelle Radebeul, dem Gesundheitsamt Meißen, der Polizei, der Selbsthilfegrupp  für Suchterkrankte und weitere Kooperationspartner_innen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Gemeinsam mit der Hebamme und Still- und Laktationsberaterin Frau Drechsler wollen wir mit Ehrenamtlichen und Fachkräften über die gesundheitlichen Vorteile des Stillens ins Gespräch kommen.

Datum: Mittwoch, 14.11.2018

Zeit: 15:00 bis ca. 17:00 Uhr

Ort: Erziehungsberatungsstelle der Volkssolidarität Riesa-Großenhain e.V, Stralsunder Straße 5 in 01587 Riesa

Die Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten bitten wir jedoch um eine Anmeldung bis zum 26. Oktober 2018 unter Tel.: 03521 – 725 3206 oder michael.klemm@kreis-meissen.de 

 

Ende 2017 hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen in Kooperation mit dem eine "Bündnis gegen Schütteltrauma" eine Kampagne zur Verhinderung von Schütteltraumata gestartet. Dies möchten wir zum Anlass nehmen, zum ersten Termin im Rahmen der diesjährigen Veranstaltungsreihe der Frühen Hilfen das Thema „Unfallverhütung und Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern“ zu fokussieren. Hierzu sind Ehrenamtliche und Fachkräfte unseres Netzwerkes herzlich eingeladen.

Datum:            25. Oktober 2018

Zeit:                16:00 bis ca. 18:30 Uhr

Ort:                 Kreisjugendamt Meißen, Loosestraße 17-19, Haus A, 01662 Meißen, Beratungsraum A -1.26

Referent:        Herr Thamm, DRK Kreisverband Großenhain e.V.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten bitten wir jedoch um eine Anmeldung bis zum 01. Oktober 2018 unter Tel.: 03521 – 725 3206 oder michael.klemm@kreis-meissen.de 

Das Sommerferienprogramm des Deutschen Kinderschutzbundes OV Radebeul bietet auch dieses Jahr wieder interessante Workshops und Camps an. Beim Band-Camp, bei der Entwicklung von PC-Spielen, der Produktion von Hörspielen oder beim Schach-Camp können Kinder und Jugendliche in der Gruppe ihr Kreativität ausleben und viel Spaß haben.

Die Schwangerenberatungsstelle des DRK Kreisverband Großenhain ist ab April unter neuen Telefonnummern zu erreichen:

Telefon 1: 03522 / 51 44 40
Telefon 2: 03522 / 51 44 41

Fax Beratungsstelle: 03522 / 51 44 49

Die Adresse hat sich nicht geändert.